Presse

PRESSEMITTEILUNG
Gleichenfeier Landzinshaus Melk

 

Landzinshaus schafft nachhaltigen Wohnraum in Melk

In Melk wird das nächste Erfolgsprojekt der Landzinshaus GmbH umgesetzt: einem auf Holz und leistbaren Wohnbau spezialisierten Immobilienentwickler von Dr. Hans Peter Haselsteiner. Gebaut werden 9 Mietwohnungen in nachhaltiger Holzsystembauweise. Die Dachgleiche ist geschafft. Grund genug der alten Tradition gemäß Scherben fliegen zu lassen. Gemeinsam wurde auf den Baufortschritt angestoßen. Der Melker Finanzstadt, Mag. Nikolaus Weinwurm, überzeugte sich persönlich vom innovativen Systembau aus Holz. Die Nachfrage nach Holzbau ist ungebrochen am Steigen, weitere Projekte sind u.a. in Amstetten, St. Georgen und Wilhelmsburg in Vorbereitung.

  

Melk an der Donau, 30. September 2021: Rund 50 Gäste feierten in der Herrieder Straße die Dachgleiche des ersten Melker Landzinshauses, freilich mit 3G-Zutrittskontrollen. Gebaut wurde im Schnelltempo. Geschäftsführer der Landzinshaus GmbH Philip Mader: „Es ist jedes Mal wieder faszinierend zu sehen, was das Team hier in so kurzer Zeit leistet. Ich bedanke mich bei der Stadt Melk für die gute Zusammenarbeit und bei allen Mitarbeitern für ihre hervorragende Arbeit.“ Dank des modularen Baukastensystems der LUKAS LANG BUILDING TECHNOLOGIES GmbH wird nicht nur rasch, sondern auch ökologisch gebaut – mit der nachhaltigen Ressource Holz, die bis zu einem Anteil von 80% im Gebäude und aus regionaler Forstwirtschaft verbaut wird. Finanzstadtrat Mag. Weinwurm ist von der innovativen, neuen Wohnform in seiner Gemeinde beeindruckt. „Melk ist bei Zuzüglern beliebt, was natürlich auch den Bedarf nach Wohnraum steigen lässt. Mir ist hier unter anderem der Aspekt der Nachhaltigkeit wichtig. Diese Form des Wohnbaues ist eine weitere Aufwertung unserer Stadt“, so Weinwurm.

 

Ökologisch und gesund

Die modularen Gebäude entsprechen allerhöchsten ökologischen Standards, denn sie sind naturbelassen, schadstofffrei, energieeffizient und somit von der Aufenthaltsqualität wohngesund. Trotz des günstigen Preises erwartet die neuen Mieter ein Höchstmaß an Komfort. Alle Einheiten verfügen über eine vollausgestattete Küche mit Ceranfeld, Dunstabzug, Backrohr, Geschirrspüler, Kühlschrank mit Gefrierteil, elektrische Außenjalousien, u.v.m. Die Größe der Wohneinheiten liegt zwischen 53m² und 109m², zuzüglich Freiflächen wie Balkon oder Garten für jede Wohnung.

Haselsteiner: Leistbares Wohnen mit minimalem CO2-Fussabdruck

Die LZH Landzinshaus GmbH befindet sich im Besitz von Dr. Hans Peter Haselsteiner. „Im Gegensatz zu vergleichbaren Immobilien besteht ein Landzinshaus aus wenigen hundert Bauteilen und besteht größtenteils aus nachwachsenden Rohstoffen wie Holz. Die modulare Bauweise macht die Objekte nicht nur sehr flexibel, sondern erlaubt auch eine Wiederverwendung nicht mehr gebrauchter Bauteile. Diese Kombination aus Nachhaltigkeit und Modularität macht leistbares Wohnen mit einem möglichst geringen CO2-Fussabdruck erst möglich! Damit steht das Landzinshaus für Innovation und Umweltbewusstsein“, so Haselsteiner. Nach dem Erfolgspilotprojekten in Mitterndorf an der Fischa, Wieselburg, Pixendorf/Tullnerfeld und Hollabrunn sind weitere rund 100 Landzinshäuser in den nächsten Jahren geplant.

 

Weitere Infos zum Projekt: Landzinshaus Melk

Bildunterschrift  GF LZH Landzinshaus GmbH Philip Mader, Finanzstadtrat Mag. Nikolaus Weinwurm, GF Lukas Lang Building Technologies GmbH Dipl-Ing. Christian Leitner
Bildunterschrift GF LZH Landzinshaus GmbH Philip Mader, Finanzstadtrat Mag. Nikolaus Weinwurm, GF Lukas Lang Building Technologies GmbH Dipl-Ing. Christian Leitner
Hier Fotos zum Download (we-transfer)   
Hier Logo zum Download (.zip-file)